🌸 Seele 🌸

Mit einer starken Chitta* kann sogar Unmögliches möglich werden.

Unsere Fähigkeit zu empfangen steigt, indem wir unsere Chitta auf die Füße des Gurus legen.

Indem wir unsere Chitta auf den Füßen des Gurus halten, erhalten wir das spirituelle Wissen des Gurus.

Indem man seine Chitta auf den Füßen des Gurus hält, erhält man das unschätzbare Wissen, das der Guru niemals geben und ‘Ich’ niemals nehmen kann.

Indem ich glaube, dass die Füße des Gurus Gottes** Füße sind, hat mein ganzer spiritueller Fortschritt stattgefunden.

Zu glauben ist ein reines Gefühl der Seele.

Glauben bedeutet, sich zu bemühen, über das Sichtbare hinauszuschauen.

Es heißt – wenn du glaubst, dann ist es Gott, wenn du es nicht tust, dann ist es nur ein Stein, das ist sehr wahr.

Ich akzeptierte meinen Guru als Gott und konnte mich dann spirituell weiterentwickeln.

Ich akzeptierte meinen Gurudev als Gott, weil meine Suche Gott beendet war, nachdem ich ihn getroffen hatte.

Meine Chitta wendete sich nach innen und ich erfuhr, dass Gott in mir war.

Gott ist direkt in uns und alles was benötigt wird ist, dass unsere Chitta nach innen gewendet wird.

Solange ein Satguru, der sich nach innen gewandt hat, nicht in unser Leben kommt, kann sich unser Chitta nicht nach innen wenden.

Im Leben findet unsere Suche nach Gott immer im außen statt.

Unser Leben geht zu Ende, aber wir können Gott nie draußen finden.

Chitta-Shakti ist zweifellos immer Gottes Energie.

Je heiliger und reiner die Chitta ist, desto stärker wird sie sein.

Das Strahlen einer starken Chitta ist in Form der Aura um den Körper sichtbar.

Die Chitta einer reinen Seele ist ebenfalls rein und stark.

Unsere Chitta nimmt gute oder schlechte Energie von dort auf, worauf sie gerichtet ist.

Die Chitta* hat keinen eigenen Impuls, sie muss kanalisiert werden.

Je mehr sich die Chitta nach innen gewendet hat, desto besser ist es.

Die Chitta, die sich nach innen gewendet hat, bringt der Seele immer Freude.

Sobald wir Freude aus dem inneren unseres eigenen Selbst im Leben empfangen, sind wir selbst für unsere Freude verantwortlich*.

* nicht mehr abhängig von anderen/von außen

Diese Freude, die von innen kommt, wird innere Freude genannt.

Die Person, die lernt, innere Freude zu empfangen, sucht diese Freude nicht draußen.

Unser ganzes Leben lang suchen wir nach Freude im außen, während die Freude in uns ist.

Innere Freude ist von gar nichts abhängig.

Innere Freude ist auch nicht von einer Person abhängig.

Man bekommt innere Freude nur in der Nähe der Seele.

Niemand kann jemanden, der in innerer Freude ist, jemals traurig machen.

Baba Swami
Juli 2020

 

* Innere Aufmerksamkeit, Fokus
**Hindi: Paramatma, höchste Seele, universelles Bewusstsein

Anmerkung: Im Hindi gibt es ein betonungs-Wort “hi”. Das wird im englischen oft mit “only” übersetzt, obwohl es lediglich eine Art Betonung darstellt.


Download als pdf: 2020.07_tägl Botschaften_V